Babyplanung nach einer Fehlgeburt - muss ich mir Sorgen machen?

 

 

Du möchtest wieder schwanger werden? Die nächste Schwangerschaft wird ohne Komplikationen verlaufen

 

Fehlgeburten verlaufen meistens ganz früh in einer Schwangerschaft. Der Grund dafür ist, es treten embryonale Fehlentwicklungen auf, die durch das Baby nicht mehr lebensfähig ist. Doch tritt eine Fehlgeburt in späteren Stadien auf wie z.B. in der 12. SSW, dann sind es meisten Infektionen und andere Schwangerschaftskomplikationen. 

Wenn du wieder schwanger wirst, wird es als Risikoschwangerschaft bezeichnet. Du wirst dann besonders engmaschig überwacht, um nichts zu übersehen. 

Ich glaube dir, wenn du dich nicht freuen kannst und Angst hast, das ist auch in Ordnung. Versuche dich nicht damit zu beschäftigen. Lenke dich ab, bleib positiv und du wirst ein gesundes Baby auf die Welt bringen, versprochen! Du kannst mit deiner Hebamme sprechen oder mit deinem Partner. Sie sollten dich positiv begleiten. Deine Hebamme kann ihr Wissen um natürliche Heilverfahren oder Entspannungstechniken sehr wirkungsvoll entlasten. 

 

Kann sich eine Fehlgeburt wiederholen ?

Eine Fehlgeburt muss nicht ein weiteres mal auftreten. Doch es ist nicht ganz ausgeschlossen, tritt es mehrmals hintereinander auf (mindestens 3 mal) dann muss man in solchen Fällen die Ursache abklären und entsprechende Behandlungen durchführen. 

 

Wann kannst du nach einer Fehlgeburt wieder schwanger werden ? 

Du willst nach einer Fehlgeburt baldmöglichst wieder schwanger werden. Es ist Physiologisch schon nach Wochen möglich. Du wirst ungefähr 3 bis 6 Wochen wieder deinen Eisprung haben, und somit kannst du wieder Schwanger werden.

Sollten tatsächlich Ursachen gefunden werden, müssen die allerdings zu erst abgeklärt werden. 

Aus medizinischer Sicht ist es allerdings ratsam paar Monate zu warten. Doch ich kann es verstehen wenn du schnell danach wieder Schwanger werden möchtest. Stress dich nicht all zu sehr. Probiere es wieder und es wird klappen. 

 

Fehlgeburt-Auslöser - Risikofaktoren der Mutter

Hier sind Ursachen, die zu einer Fehlgeburt führen können:

  • Missbildungen der Gebärmutter -  es gibt Frauen, sie haben eine doppelte Gebärmutter oder sogar nur      einen Eileiter. Es kann außerdem durch zu wenig Platz im Gebärmutter zu Spätaborte führen. 

 

  • Ein schwacher Gebärmutterhals - ist der Gebärmutterhals schwach durch seine Muskulatur, kann es zu einer Eröffnung kommen und somit zu einer Fehlgeburt. Fruchtwasser wird ausgeschieden. Es können Keime, die schädlich sind leichter in die Gebärmutter aufsteigen und dem Baby schädigen.

 

  • Tumore in der Gebärmutter - das Baby kann durch den Tumor nicht genug versorgt werden. Allerdings kann sich die befruchtete Eizelle nicht richtig in die Schleimhaut einnisten. Es kann somit überhaupt keine Schwangerschaft erfolgen.

 

Hier nenne ich dir ein paar Tipps, die du selber tun kannst - nach einer Fehlgeburt 

  • Bleibe entspannt! -  belaste dein Körper nicht all zu viel. Von einer übermäßigen Belastung z. B. in der Arbeit oder im Fitnessstudio wird unbedingt abgeraten. Es gibt auch Risikofaktoren, worauf du achten solltest und sie bitte vermeiden musst. Dazu gehören Rauchen und Alkohol.

 

  • Lasse dir genügend Zeit – eine Schwangerschaft ist definitiv nochmal möglich, doch du solltest unbedingt wenigstens noch einen Zyklus abwarten. Deine Frauenärztin oder dein Frauenarzt wird dir raten mehrere Monate zu warten wie 2 bis 3. So kann sich dein Körper regenerieren. Allerdings musst du nicht so eine lange Zeit werden, wenn du das nicht möchtest. Es gibt Frauen, die eine Zeit zum Trauern brauchen, doch du solltest dich stärken für die nächste wundervolle Schwangerschaft.

 

  • Gehe regelmäßig zu deiner Frauenärztin oder Frauenarzt  - sollten Infekte vorhanden sein, können sie frühzeitig behandelt werden. Nehme alle Schwangerschaftsvorsorgeuntersuchungen wahr! Nicht jede Blutung führt zu einer Fehlgeburt, aber es ist sinnvoll immer bei Auftreten der Blutungen zum Arzt zu gehen.

 

Diese Untersuchungen finden nach einer Fehlgeburt statt 

Hormonhaushalt

Fehlen bestimmte Hormone, so steigt das Risiko für eine Fehlgeburt. Die wichtigen Hormone sind Zuckerstoffwechsel und die Schilddrüse. Lasse sie unbedingt bevor du wieder schwanger wirst, bei deiner Frauenärztin oder Frauenarzt kontrollieren. 

Infektionen müssen ausgeschlossen werden

Es gibt viele verschiedenen Arten von Infektionen. Diese können von Viren, Bakterien oder Pilzen ausgeschlossen sein. Wird ein Erreger gefunden, muss das natürlich bevor eine Schwangerschaft erneut folgt, geheilt werden. 

Ultraschalluntersuchungen

Die Gebärmutter kann Fehlbildungen darstellen. So kann es ganz einfach mit einer Ultraschalluntersuchung festgestellt werden. Deine Frauenärztin oder dein Frauenarzt wird sich deine Gebärmutter auch durch die Scheide untersuchen, das nennt sich Hysteroskopie. Werden Anomalien der Gebärmutter festgestellt, können sie operativ behoben werden. Aber auch Zysten in den Eierstöcken oder Myome in der Gebärmutter lassen sich somit gut darstellen.

Weitere Blogbeiträge:

© Schwanger-Konzept.de

Erstelle Funnels in wenigen Minuten!

Deine Seite? Reaktiviere deinen Account um diesen Banner zu entfernen.
Mehr erfahren